Online Umfragen – Halbzeit

Ein halbes Jahr ist um und in der Zwischenzeit hat sich nicht viel getan, jedoch einiges um daraus eine Serie zu erstellen.

Im April hatte ich schon meine Erfahrung mit bezahlten Online Umfragen in einem Artikel erfasst (http://www.diebseite.de/geschriebenes/allgemein/online-umfragen-kann-jemand-davon-leben.html). Damals war es eher als Gimmick gedacht, mal schauen wie das so ist und ob was dabei rum kommt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es zwar immer noch so, jedoch habe ich das ganze auf ein Jahr ausgedehnt und der letzte Teil wird dann Ende März bzw. Anfang April 2015 als Abschluss kommen.

Viel neues gibt es nicht, jedoch konnte ich in der Zeit mehr Erfahrung sammeln und das zeigt sich dann in einer Aktualisierung des Profil für die Online Umfragen. Die Verdienste bei den Panels und welche Panels sich gelohnt haben sind wieder mit dabei. Eine Bewertung der Panels muss sein, da diese sich untereinander auch noch sehr stark unterscheiden.

Fake Profil reloaded

Öfter mal habe ich das imaginäre Profil angepasst um zu schauen ob sich dies auf die Umfrage auswirkt. Als Referenz finde ich diese Daten bisher am besten:

  • Männlich im Alter 38 – 42
  • Verheiratet und zusammen lebend
  • Zwei Kinder, davon ein Junge 14 – 17 Jahre und ein Mädchen im Alter von 10 – 13 Jahre
  • Zwei Autos, davon immer ein BMW 3er Modell als Neuwagen mit Baujahr 2012. Das zweite ein Volkswagen Golf oder ein Opel Vectra gebraucht gekauft und Baujahr zwischen 2008 – 2011
  • Wohnort in Bayern / Hessen in einer Großstadt (100.000 – 140.000 Einwohner) oder im Umfeld einer Landeshauptstadt. Bei Postleitzahl bietet sich eine aus der Landeshauptstadt an.
  • Beschäftigung als Angestellter Vollzeit mit mindestens 30h/Woche

Mit Kinder gibt es doch einiges mehr an Umfragen, speziell sollen diese dann an der Umfrage teilnehmen, welche sich meist um Kinofilme dreht.

Nerviges

So unterschiedlich die Umfragen sind, so unterschiedlich sind diese je nach Panel / Auftraggeber umgesetzt. Es gibt Umfragen da geht ohne Webcam gar nichts und für so eine Umfrage gibt es nicht wirklich viel mehr bis gleich wie ohne, muss also nicht sein. Ärgerlich sind auch Screenouts wenn die Umfrage schon fast fertig ist. Super für den Anbieter, denn die Infos die schon erfasst sind, werden nicht bezahlt, aber erfasst und verwertbar, Super! Das Web 2.0 soll es angeblich geben, doch bei manchen Umfragen kommst Dir vor wie in den 90er, da ist sind die Auswahlpunkte einer Antwort wirklich direkt zu klicken und auch nur in der Mitte. Andere Umfragen können es besser, da reicht ein Klick in eine Zelle der Tabelle. Wer braucht denn eigentlich noch Flash? Klar Umfragen! Wenn wenigstens es ansehnlich oder Funktional ist, aber nein es dient zur Auswertung ob ein Maschine oder ein Mensch an der Umfrage teil nimmt.

Ranking

GlobalTestMarket
Meiner Meinung nach das beste Panel mit Umfragen pro Umsatz. Es flattern so um die drei Umfragen am Tag rein. Screenout ist gefühlt im Vergleich zu den restlichen der niedrigste Wert. Bisher hatte ich keine offenen Umfragen im Kundenbereich und die Prämienauswahl ist Umfangreich.

Toluna
Spitzenreiter mit Umfragen, aber auch Spitzenreiter mit den meissten Screenouts. Ebenso die Nummer 1 bei offenen Umfragen im Kundenbereich. Wer sich nie anmelden und nachschaut, verzichtet gerne mal auf 1/3 alle Umfragen. Ob das gewollt so ist, das ein Benutzer sich mehrmals in der Woche anmeldet sei mal dahingestellt.
Leider hat auch Tolune im Vergleich zu den anderen eine hohe “Fehlerrate”. Entweder ist eine Umfrage mal auf Englisch, oder es kommt gleich ein Fehler beim starten der Umfrage, oder es gibt den Satz das die Umfrage schon vorbei ist. Hier passt der Satz “Masse ist nicht gleich Klasse”, das zeigt sich auch am Feedback für Umfragen. Es gibt keine! Das können die anderen Besser, denn da gibt es oft wohl zur Qualitätssicherung, ein paar Fragen zur vorherigen Umfrage, samt Kommentarfeld.

Meinungsstudie
Wenige Umfragen, jedoch mit einer deutlich größeren Belohnung. Unter 1€ ist sehr selten und der Schnitt liegt so bei 1,50€ und ist für die Dauer und Anzahl der Umfragen ein guter Wert.

i-Say / Ipsos
Noch weniger Umfragen, jedoch sehr geringe Screenout Quote. Passt somit gut in das gesamte Panelportfolio rein.

Consumer Opinion
Mit die wenigstens Umfragen und damit auch leider der geringste Umsatz, jedoch sehr konstant Anzahl und mit Auszahlung des Betrages.

Bezahlung

Jetzt zum spannendsten Punkt, wie bildet sich die Arbeit in Kohle ab? Der Vergleich zum letzten mal im April mit dem heutigen September, ist ein dickes Plus in der Summe.

April September Steigerung Schnitt/Monat
Consumer Opinion € 6,35 € 19,70 310% € 2,19
GlobalTestMarket € 40,00 € 89,00 223% € 9,89
I-Say € 20,00 € 40,00 200% € 4,44
Meinungsstudie € 30,00 € 42,50 142% € 4,72
Toluna € 2,00 € 34,00 1700% € 3,78
Summe € 98,35 € 225,20 229% € 25,02

Resümee

Bei der Nutzung von zehn Umfragepanels wird es unübersichtlich und zeitaufwendig. Zumal der Einsatz von Zeit in Relation zum Gewinn dann nicht mehr stimmt, da die hier genannten schon mit die Besten sind was Anzahl und Auszahlung angeht. Der erwirtschaftet Betrag in einem halben Jahr ist jetzt nicht zu vergleichen wie mit diesem Blog, welcher den Betrag nach einem Monat erwirtschaftet. Dafür muss sich keiner mit dem ganzen Drumherum auseinandersetzen :-)

Series Navigation<< Online Umfragen – Kann jemand davon leben?
abgelegt in Allgemein.

1 Kommentar

  1. Reich wird man sicherlich damit nicht, aber der ein oder andere Euro kommt auf jeden Fall zusammen. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen darauf zurückgreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.